Sie sind hier:

Kindheit

 Barbara Frischmuth mit ihrer Mutter, Altaussee (um 1944)Barbara Frischmuth mit ihrer Mutter, Altaussee (um 1944)

Barbara Frischmuth wurde am 5. 7. 1941 in Altaussee (Steiermark) geboren. Der Vater, Anton Frischmuth, der 1943 in Russland fiel, war Hotelier; der Familienbetrieb wurde von der Mutter, Maria (wiederverheiratete Pucher, geborene Schmidt), bis 1956 alleine weiter geführt.

Maria Frischmuth übersiedelte im selben Jahr nach Graz, wo sie bis 1976 das Brauhaus Reinighaus in Eggenberg (Graz) betrieb. Barbara Frischmuth verbrachte somit einen Teil ihrer Kindheit in Altaussee, wo sie auch die Volksschule besuchte. Die Unterstufe des Gymnasiums absolvierte sie intern bei den Kreuzschwestern in Gmunden, danach ging sie bis Weihnachten 1957 ins Gymnasium in Bad Aussee.

Die beruflichen Änderungen der Mutter machten einen Schulwechsel erforderlich: Ab Jänner 1957 war Barbara Frischmuth Schülerin des Pestalozzi-Gymnasiums in Graz, wo sie im Juli 1959 auch maturierte. Im darauf folgenden Herbst inskribierte sie Türkisch und Englisch am Dolmetsch-Institut der Karl-Franzens Universität Graz. Im selben Jahr wurden auch erste Gedichte der Autorin im Grazer Heimatsaal von Monika und Peter Orthofer gelesen.